Ausgabe

  • Themen

  • Archiv

  • Meta

  • Marx auf Besuch im Heute

    Von Adrian Riklin Quelle: WOZ

    «Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen!»: Der Ruf steht in der «Kritik des Gothaer Programms», mit der Karl Marx 1875 auf den Programmentwurf der Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands reagierte. Darin formulierte der Philosoph seine Idealvorstellung von Arbeit in einer Gesellschaft, in der «auch der Gegensatz geistiger und körperlicher Arbeit verschwunden ist; nachdem die Arbeit nicht nur Mittel zum Leben, sondern selbst das erste Lebensbedürfnis geworden».

    Weiterlesen…

    Heute im Jahr 1917: Aprilthesen

    Von derfunke Quelle: derfunke

    Heute vor hundert Jahren wurden Lenins berühmten „Aprilthesen“ das erste Mal in schriftlicher Form veröffentlicht. Drei Tage zuvor hatte Lenin seine Thesen schon in einem Referat vor der Konferenz des Petrograder Sowjets vorgetragen, war aber selbst innerhalb seiner eigenen Partei (Kamenew, Sinowjew, Stalin…) auf Ablehnung gestoßen.

    Weiterlesen…

    Weshalb die Russische Revolution studieren?

    Von David North Quelle: wsws.org

    Dies ist der erste von fünf Vorträgen, die das Internationale Komitee der Vierten Internationale aus Anlass des einhundertsten Jahrestags der Russischen Revolution von 1917 präsentiert.

    Weiterlesen…

    Enthusiasmus bei der Marxistischen Winterschule

    Von derfunke Quelle: derfunke

    Unsere Schwesternsektion in Kanada veranstaltete im Februar ihr bis dato erfolgreichstes Seminar.

    Weiterlesen…

    Trotzki bricht nach Petrograd auf

    Von wsws.org Quelle: wsws.org

    In New York verabschiedet sich Trotzki von einer ihm zujubelnden Menschenmenge und gelobt, die Provisorische Regierung zu stürzen und den Krieg zu beenden. Er sticht in See auf einem norwegischen Linienschiff, um über Oslo nach Russland zu gelangen. Lenin sitzt immer noch in der Schweiz fest, wo er fieberhaft daran arbeitet, aus der Ferne die Politik der Bolschwewiki in Petrograd herauszuarbeiten.

    Weiterlesen…

    Neuerscheinung: Lenin und Trotzki wofür sie wirklich kämpften

    Von Sandro Tsipouras Quelle: derfunke

    Im März erschien im AdV-Verlag das Buch „Lenin & Trotsky – What they really stood for“, beinahe 50 Jahre nach dem ersten Erscheinen erstmals in deutscher Übersetzung. Warum sich die Lektüre heute noch immer lohnt, erklärt Sandro Tsipouras.

    Weiterlesen…

    Raoul Pecks „Der junge Karl Marx“

    Von Peter Schwarz Quelle: wsws.org

    Es gibt Perioden, in denen die Erkenntnis von Natur und Gesellschaft in kurzer Zeit einen Quantensprung macht.

    Weiterlesen…

    Opposition muckt gegen Duterte auf

    Von Hilja Müller Quelle: taz

    Ein Abgeordneter beantragt die Amtsenthebung von Präsident Rodrigo Duterte. Sie ist chancenlos, aber ein wichtiges Signal.

    Weiterlesen…

    6. – 12. März: in Petrograd bricht die Februarrevolution aus

    Von wsws.org Quelle: wsws.org

    Als die Februarrevolution in Petrograd ausbricht, befinden sich die beiden größten Repräsentanten des russischen Marxismus, Wladimir Lenin und Leo Trotzki, im Exil.

    Weiterlesen…

    Marxismus an Unis

    Von derfunke Quelle: derfunke

    MIAU-Die Marxistische Initiative an Unis ist zurück! Und zwar mit einem spannenden Programm für das Sommersemester 2017.

    Weiterlesen…

    Für den Plan K(lassenkampf)!

    Von derfunke Quelle: derfunke

    Das neue Regierungsprogramm erfüllt die Wünsche des Kapitals und ordnet die Arbeiterbewegung noch weiter unter den Willen der Wirtschaft unter. Doch die Widersprüche sind dadurch nicht aufgehoben.

    Weiterlesen…

    Knapper Ausgang der Wahlen in Frankreich erwartet

    Von Alex Lantier Quelle: wsws.org

    Mit Reden mehrerer Spitzenkandidaten begann am letzten Wochenende der Präsidentschaftswahlkampf in Frankreich. Sein Ausgang ist völlig ungewiss.

    Weiterlesen…

    vor »