Ausgabe

  • Themen

  • Archiv

  • Meta

  • Beobachter sehen keinen Wahlbetrug in Kenia

    Von Johannes Dieterich Quelle. FR

    Ausländische Beobachter bescheinigen der Wahl in Kenia einen fairen Verlauf. Kenias Oppositionschef spricht weiter von Manipulationen.

    Kenias Oppositionschef Raila Odinga steht mit seinem Vorwurf, die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl vom Dienstag seien massiv gefälscht worden, alleine da. Am Donnerstag bescheinigten die Chefs aller ausländischer Beobachtermissionen der Abstimmung einen glaubwürdigen Verlauf.

    Artikel weiterlesen

    Anderen mitteilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
    • email
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • MySpace
    • TwitThis

    Keine Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden.

    Sorry, die Kommentarfunktion ist gesperrt.