Ausgabe

  • Themen

  • Archiv

  • Meta

  • Dramatisches Ende eines Prozesses

    Von Erich Rathfelder Quelle: taz

    Das UN-Tribunal bestätigt in einem Revisionsverfahren Urteile gegen sechs Angeklagte aus Bosnien. Einer von ihnen tötet sich – offenbar mit Gift.

    Man traute seinen Augen kaum. Unbehelligt von Sicherheitsbeamten oder Gerichtsdienern zog einer der kroatischen Angeklagten am Mittwoch während der Urteilsverkündung vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag ein Fläschchen aus der Tasche und rief: „Slobodan Praljak ist kein Kriegsverbrecher. Ich weise Ihr Urteil zurück!“ Dann trank er das Fläschchen aus. Darin war offenbar Gift. Die Sitzung musste unterbrochen werden. Ein paar Stunden später war er tot.

    Artikel weiterlesen

     

    Anderen mitteilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
    • email
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • MySpace
    • TwitThis

    Keine Kommentare

    Keine Kommentare vorhanden.

    Sorry, die Kommentarfunktion ist gesperrt.